Verlag Rad und Soziales


Bücher über Autismus, Radtouren, Abenteuer und Fantasy
 

 Herrliche Abenteuer

Sibirien und die Mongolei

1.800 Kilometer zu Fuß durch das zentralasiatische Land: Michael Giefer erzählt vom Alltag der Mongolen, vom Alleinsein, von haarsträubender Gefahr, von Gastfreundschaft, von Hitze, von Frost und von einem wunderschönen Land, in dem Freiheit sichtbar ist.
Im 13. Jahrhundert ist die Mongolei eine Weltmacht: Dschingis Khan und seine Nachfolger herrschen über ein Gebiet, das bis nach Europa reicht. Dieses Reich einmal zu durchwandern, von Nord nach Süd, vom Baikalsee bis in die Wüste Gobi, das ist das Ziel von Michael Giefer.
Sein Weg führt ihn durch die Sehnsuchtsland-schaften Sibiriens, durch Taiga, Gebirge, Schluchten, reißende Flüsse und winzige Dörfer, bis in die Traumlandschaften der Mongolei, dorthin, wo zu den Zeiten Dschingis Khans das Zentrum der Welt war.

Wandern in Deutschland 

Von Osterode im Westen bis zum wunderschönen Thale im Osten: 100 Kilometer Wanderung auf dem Harzer-Hexen-Stieg sind eine echte Herausforderung für Vater und Sohn (11 J.). Der eine möchte die Landschaft genießen, der andere viel lieber auf dem iPad spielen. Wie sie dieses Dilemma lösen und anschließend sagen: ‚Das machen wir wieder‘, erzählen beide in dieser unterhaltsamen Reisebeschreibung.    Kinder zum Wandern motivieren, elektronische Spiele versus Natur – ein Abenteuer direkt vor der Haustür mit zahlreichen Tipps zur Gestaltung, Planung und dem Drumherum für eine solche Wanderung.

 

 

 

Reisegeschichten weltweit

Dieses Buch ist an Reiselustige gerichtet, wendet sich aber auch an Freunde der Reiseliteratur, die lieber von zu Hause in die Ferne schweifen. Es ist der Rückblick eines Mannes, der zeitlebens die Welt bereiste. Dieses beschränkte sich zwar für ihn am Anfang auf den Ostblock, aber mit dem Mauerfall in der DDR konnte er sich auch den Rest der Welt erschließen.
Fast 100 Kurzgeschichten berichten nicht nur von Begegnungen mit Menschen und Kulturen der verschiedenen Kontinente, sondern sind auch von einem besonderen Verhältnis zur Natur geprägt. Der Autor verfügt über einen reichen Fundus an Wissen, da er als Forstmann, Jäger und Naturschützer einen intensiven Blick auf die Tier- und Pflanzenwelt sein Eigen nennt.

 

 

 

Panamericana - der Klassiker mit einem Klassiker

Mit dem VW-Bus auf der Panamericana. Die Autoren schildern ihre abenteuerliche Fahrt, die sie zweieinhalb Jahre über die beiden Kontinente geführt hat. Beeindruckende Erlebnisse, viele Tricks für solche Touren und kurzweilige Unterhaltung versprechen die beiden Reiseprofis in ihrem packend geschriebenen Buch.          

Vom Madagaskar-Experten

Wildes Madagaskar: Achtzehn Artikel über ein großes und weitgehend unbekanntes Land. Texte, die dem Leser ein tieferes Verständnis für manche Eigenarten der roten Insel vermitteln. Spannende Themen wie: Postkoloniale Politik, Pädophilie und Prostitution, Woher kamen Sie?, Piraten und Piratenhändler, Der Raubbau an Edelhölzern usw. erzählen spannende Geschichten und viel über das abwechslungsreiche Land.             

Eine deutsche Expedition

"Auf den Spuren von Livingstone" ist ein Expeditionsbericht durch Afrika, der nun neu als eBook aufgelegt wurde. Spannend zu lesen, wie drei Deutsche auf den Spuren des Afrikaforschers und Journalist H. M. Stanley dessen Reiseroute nachfahren. Meist im Jeep, was im tiefen Afrika wirklich abenteuerlich ist.

 

Tolle Reisegeschichten aus der ganzen Welt

Zwanzig Autoren erzählen in diesem Buch ihre Lieblingsgeschichten. Sie spielen in Peru, in den USA, in Japan, in Kamerun - aber auch in exotischen Ländern wie Deutschland und der Schweiz. Es geht um eine Chinesin, deren Lebenstraum unverhofft von einer Reisenden erfüllt wird, um eine Amerikanerin, die in Heidelberg aus größter Gefahr gerettet wird, um ein Festmahl in Kamerun, bei dem Teller voller Maden serviert werden, und um Kölner Karnevalslieder in der Mongolei. Es sind komische, berührende, spannende Geschichten, die jene magischen Momente jeder Reise einfangen, die die Welt ein winziges bisschen verändern, und die Lust darauf machen, sofort aufzubrechen, um die Welt zu entdecken.

 

Die Unendlichkeit der Wüste

Thomas Troßmann, ist der Faszination der vielseitigen Sahara verfallen. Über tausend Tage hat er schon in der größten Wüste der Erde verbracht. Abseits von Straßen und Pisten bewegt er sich zumeist mit dem Motorrad durch die endlosen Weiten dieser Sand- und Gesteinslandschaft. Gebirge und Dünen, weite Ebenen und enge Schluchten, ihre fremdartige Tier- und Pflanzenwelt, die Spuren prähistorischer Vergangenheit und nicht zuletzt die beeindruckende Wesensart ihrer Bewohner, der nomadisierenden Tuareg, faszinieren den Wüstenfahrer jeden Tag aufs Neue.
Hier schildert er seine ungewöhnlichen Erlebnisse und vielfarbigen Impressionen in dieser wilden Landschaft.
Ein Buch für Liebhaber unberührter, großartiger Natur, für Motorradfans und Abenteurer.

 Noch mehr Wüste von Thomas Troßmann

Thomas Troßmann ist vom „Wüstenbazillus" infiziert. Schon seit Jahren übt die Sahara eine unwiderstehliche Anziehungskraft auf ihn aus. Rund ein Dutzend Wüstenreisen hat er schon hinter sich, die meisten mit dem Motorrad. An drei Beispielen vermittelt der Autor einen intensiven Eindruck von der Faszination und Herausforderung dieser extremen Landschaft. Gleichzeitig beschreibt er seine Entwicklung als Wüstenfahrer vom unerfahrenen Anfänger bis zum versierten Profi.

Leidenschaft und Abenteuer pur.